Wahre Rocker sind eigen

Mein geliebtes Zuhause habe ich auf der Odysee durchs Wohngebiet immer noch nicht gefunden, aber dafür zahlreiche Freunde und draußen stehende Futternäpfe ...

Auf der sonnigen Terrasse einer Nachbarin, bei der ich mich gerne aufhalte, gab es einen unglaublichen Vorfall: Jetzt glaubt sie, sie müsste fürsorglich sein! Dabei reicht doch einfach nur der Futternapf, den sie regelmäßig rausstellt.

Sie nähert sich mit liebevollem Lächeln. Da ziehe ich mich erst einmal zurück. Doch irgendwann überrascht mich die fürsorgliche Dame während meines Mittagsschlafs auf ihrer Terrasse. Dann bin ich dran. Dieses komische Zeug tröpfelt sie in meinen Nacken. Ich kann es gar nicht leiden. Jaaa, jaaa, ich weiß, dieser „Spot on“ ist ja dringend nötig – wirkt dieses Mittelchen doch gegen Flöhe, Haarlinge und Zecken.

Weibliche Fürsorge! Sie ist störend. Wir Kater möchten schließlich frei, ungebunden und wild sein: wahre Rocker eben! Wahre Männer, Abenteurer! Wir lassen uns eben ungerne „beträufeln“ mit irgendwelchem Zeug! Obwohl ... seitdem es weniger juckt, muss ich zugeben: Ein gepfl egter, von Flöhen und Zecken befreiter Rocker hat ja auch etwas für sich ...
Euer Elvis