Machos und Prinzessinnen

Was Menschen nicht alles für Katzen tun!

Sie kaufen Bücher, wie sie uns richtig ernähren, beschäftigen und Gesundheitsvorsorge betreiben. Da sind vernünftige Sachen dabei, so zum Beispiel Parasitenprophylaxe und Alterschecks beim Tierarzt oder auch selbst gebackene Katzensnacks. Okay, aber wir Katzen lieben die Selbstständigkeit, gell? Also gebt uns das Gefühl, dass wir unsere eigene Beute erjagen können.

Ohne Menschen geht es für uns natürlich auch nicht. Sie sind ja auch so furchtbar angenehm: Öffnen Dosen und Türen, kraulen, wenn wir auf den Schoß springen oder um die Beine streichen und reagieren auf P? ff, sprich auf Mauz. Herrlich! Katzen sind eben Machos und Pinzessinnen!

Als ich in der Wohnsiedlung umherirrte und mein Zuhause nicht fand, gab es eine Dame, die sich sofort kümmerte. Selbstständigkeit und Freiheit lassen sich gut genießen, wenn man einen vollen Magen hat. Und schließlich tun wir Katzen den Menschen auch einen Gefallen: Sie dürfen uns streicheln, was nachweislich den Blutdruck senkt. Menschen sind durch uns wunderbar beschäftigt und dafür brauchen wir Katzen kein einziges Buch ...                       
Euer Elvis