„Pole-Position“ des Katers

Jetzt fängt das ungemütliche Wetter an.

Sowohl Mensch als auch Katze ist dann wieder viel lieber auf der Couch und in der Nähe der geliebten Heizkörper und Wärmflaschen.

Das ist die Zeit, wo ich Frauchen abends öfter im Lesesessel vorfinde. Auch auf der Couch beilaufendem Fernseher ist mein Mensch dann wieder anzutreffen. Ja, für mich ganz praktisch, nutze ich doch gerne Bauch und Brust als weiche sowie warme Unterlage für meinen Luxuskörper!

Meine absolute Spezialität ist die Positionierung, denn meinen hübschen,flauschigen Körper muss ich erst ein paar Mal um die eigeneAchse drehen. Dabei achte ich darauf, dass möglichst viel Fell dasmenschliche Gesicht berührt. Damit auch Frauchen auf jeden Fall mitbekommt, dass der Kater sich jetztplatziert. Dabei habe ich ein Talent,dass weder das Lesen noch das TVSchauenmöglich ist. Wenn ich richtig gut bin, gelingt es mir sogar eine Liegeposition auf Frauchens Lektüre, so dass die Dame das Buch nicht mehr umblättern kann. Flexibel bin ich auch, denn: Im Falle eines Spielfilms lege ich mich möglichst an den Hals, damit das Schauen schwierig wird ... Aufmerksamkeit gesichert!....


Euer Elvis