Männliche Autorität

Sie wissen ja, dass Katzen recht viel Wert auf ihr Revier legen. Das ist bei mir auch so.

Morgens, mittags, abends checke ich gerne die Lage, gehe bestimmte Strecken im Revier ab.

Des Weiteren kontrolliere ich ganz gerne meine Umgebung und Mitbewohner. Wir sind übrigens vier Tiere im Haushalt: zwei Katzen, zwei Hunde. Im Grunde genommen bin ich davon ausgegangen, dass der einzige Kater im Haus automatisch an der Spitze der Truppe steht und das Sagen hat.

Ich finde deshalb, dass es meine Aufgabe ist, zu bestimmen, welcher Platz wem gehört: die Hunde ins Körbchen, die Katze auf die Couchlehne. Basta! Mit ein paar autoritären Blicken und ein paar Hieben auf den Hundekopf wird das erledigt sein.

Weit gefehlt! Sie glauben es nicht, aber alle machen, was sie wollen! Schlimmer noch: Das Mädchen, die Katze, liegt im Bett! Mittendrauf! Und als ich versuchte, aufs Bett zu springen, bekomme ich von ihr dermaßen eine gewischt, dass mir ganz schwindelig wurde und ich den Rückzug antrat... was ist nur aus uns Männern geworden

...... Euer Elvis

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz akzeptieren