Elvis erzählt: Ungewöhnliche Lesestunde

Es ist wunderbar, wenn Frauchen im gemütlichen Sessel Platz nimmt und bei einer Tasse Tee ein Buch liest. Meine Mitbewohnerin Katze Charlotte und ich schleichen dann um Frauchen und Möbelstück herum, ziehen immer engere Kreise bis wir dann auf Frauchen einen geeigneten Platz finden. Eine herrliche Ruhe ist das. Doch beim letzten Mal war es anders.

Angefangen hat es mit einem leisen Geräusch: Eine Fliege hatte sich eingeschmuggelt und gesellte sich zu uns. Charlotte und ich bewegten die Ohren wie kleine Radarschüsseln. Ja, so fing es an. Da! Die kleine Fliege saß keck auf der Sessellehne. Charlottes Reaktion: einwandfrei, blitzschnell und zielsicher – doch die Fliege war schneller. Die Gemütlichkeit war vorbei.

 

Jäger waren gefragt, die Situation musste geregelt werden. Frauchen versuchte zu ignorieren und las in ihrem Buch. Doch das ging nicht lange gut. Das Finale: eine Schramme am Sessel, eine zerbrochene Vase sowie heißer Tee, der sich auf dem Teppich ergoss ... unsere Lady , die so garnicht mehr lesen wollte, auch in Aktion geriet, und: eine munter summende Fliege, die später an die frische Luft gesetzt wurde ... Es war ein Riesenspaß. Euer Elvis.©presse-punkt.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.