Kater Elvis erzählt: Eilige Frauen…

Für uns Tiere ist es schon etwas seltsam, dass Menschen auf einmal aufbrechen, aus dem Haus gehen und sinnlos durch die Gegend laufen, um dann wieder zuhause anzukommen. Ich glaube, sie nennen es „Joggen“ oder „Walking“. Was es damit auf sich hat, kann ich beim besten Willen nicht erklären. Ich weiß nur: Offenbar geht es um Schnelligkeit, weil Frauchen es dann immer sehr eilig hat. Jetzt ist sie wieder in ihre Sportklamotten gesprungen – das hat sie schon lange nicht mehr gemacht. Ich glaube, die Nachbarin steckt dahinter. Eine sportliche Person, die es auch stets eilig hat.

Als mein Frauchen also aus der Tür geht, versichert sie mir: „Elvis, ich bin untrainiert, es wird nicht lange dauern, dann bin ich wieder zurück.“ Ganz entspanntes „Walken“ soll es sein, damit der Körper sich wieder erinnern kann, was Sport eigentlich ist. Auch höre ich die Nachbarin im Flur flöhten: „Eine gaaanz kleine Runde, nichts Großes!“

Nach gut einer Stunde kommen sie zurück. Ich stehe in der Tür und mustere die Damen. Nunja, was soll ich sagen? Die Nachbarin sieht ganz fit aus. Mein Frauchen nicht. Sie schnauft wie eine Dampflok, das Gesicht glänzt. Sie ist offenbar in einem kritischen Zustand… „Elvis, spare dir deinen Blick und geh‘ ins Haus!“ Das ist mal wieder typisch – ich sage nur: Frauen!!! …  Euer Elvis

Diesen Beitrag teilen
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail